Verwirrungen um Mink Lashes

In letzter Zeit hört man im Zusammenhang mit Wimpernverlängerungen immer wieder den Begriff Mink Lashes. Viele Kosmetiksalons bieten eine solche Verlängerung an, doch bei anderen hört man nur von Seidenwimpern und Nerzwimpern. Besteht da ein Qualitätsunterschied oder handelt es sich nur um unterschiedliche Bezeichnungen? Zahlt es sich aus bei der nächsten Auffrischung Ihrer Wimpernverlängerung nach Mink Lashes zu fragen, wenn Sie bereits Seidenwimpern tragen? Kann man dann überhaupt noch wechseln?

Mink Lashes

Der Begriff Mink Lashes

Wie so vieles in unserer heutigen Zeit ist Mink Lashes Englisch. Noch dazu übersteigt es das Schulenglisch der meisten Menschen. Dabei beantwortet bereits die Übersetzung mindestens eine unserer eingangs erwähnten Fragen. Mink bedeutet Nerz und Lashes sind die Wimpern. Mink Lashes ist also einfach nur eine geheimnisvolle klingende Bezeichnung für Nerzwimpern. Dasselbe kann man natürlich auch mit den Seidenwimpern machen, allerdings kommen wir dem dann leichter auf die Schliche. Es heißt dann Silk Lashes, und das Wort Silk lernt man etwas häufiger in der Schule als Mink. Außerdem kommt es einem ganz gerne einmal beim Kleiderkauf unter. Wenn wir also von Mink Lashes sprechen sollten wir auch Silk Lashes sagen.

Sind Mink Lashes besser als Silk Lashes?

Einst, als man noch Pelzmäntel als Statussymbol trug, war ein Nerzmantel der Traum aller Frauen. Er war der teuerste und edelste aller Pelze. Doch auch Seide ist ein ganz besonders schöner und edler Stoff. Sind also Wimpern aus Nerzhaaren besser als Wimpern aus Seide? – Und schon sind wir wieder auf gut klingende Begriffe hereingefallen! Sowohl Nerzhaare als auch Seide sind organische Stoffe, die sehr leicht zu allergischen Reaktionen führen können, wenn sie mit unserer Haut in Kontakt kommen, oder uns gar in die Augen fallen, mehr erfahren bei milleniumhair.de. Deshalb werden künstliche Wimpern niemals aus einem dieser Materialien hergestellt. Diese Bezeichnungen werden nur verwendet, um uns zu vermitteln wie glänzend und edel die künstlich verlängerten Wimpern aussehen.

Woraus bestehen die Mink Lashes also wirklich?

Tatsächlich sind künstliche Wimpern synthetische Haare aus Polymeren, Mikrofasern und Silikon. Das klingt nicht so sympathisch wie Nerz oder Seide, ist aber sicherer und sieht genauso gut aus. Es ist auch letztlich alles was der Begriff Mink Lashes oder auch Silk Lashes bedeutet. Es besteht kein wirklicher Unterschied zwischen den beiden und daher sind auch eventuelle Preisunterschiede dadurch nicht gerechtfertigt.

Was für Unterschiede gibt es dann bei Mink Lashes?

Wenn Sie Mink Lashes als eine Kategorie nehmen, dann besteht lediglich eine zweite: die Naturwimpern. Jede künstliche Wimper ist eine Nerzwimper, doch es gibt innerhalb der künstlichen Wimpern Unterschiede. So können Ihre künstlichen Wimpern zum Beispiel rund oder flach sein. Es können Einzelwimpern oder Volumenwimpern sein. Je nach Geschmack können Sie auch zwischen unterschiedlichen Längen und Farbtönen wählen.